Was führen Männer im Schilde, die Elternzeit nehmen?

Veröffentlicht am 872 KommentareVeröffentlicht in Das Leben an und für sich, Geschlechterfragen, Uncategorized

Eine mir nahestehende Person, die anonym bleiben möchte, nennen wir sie doch mal für die Zwecke dieses Artikels „Sven“, hat gerade Elternzeit beantragt. Und zwar in größerem Umfang als die üblichen 2 Monate Elternzeit, die mittlerweile ein sattes Viertel aller Männer beantragen (wobei gänzlich unwissenschaftliche Beobachtungen im Bekanntenkreis ergeben, dass diese 2 Monate oft eher […]

Der Regierungssitz der Körperbilddiktatur

Veröffentlicht am 3 KommentareVeröffentlicht in Das Leben an und für sich, Geschlechterfragen

Mir ist nicht ganz klar, warum alle Welt ausgerechnet auf dünnen Models herumhackt und diese auf Teufel komm raus als den Verursacher der zunehmenden Anorexieproblematik identifizieren möchte. Denn das Artifizielle, nicht-Vorbildliche von Models liegt auf der Hand: jeder weiß, dass ein Model nichts mit der Durchschnittsperson zu tun hat, dass dieses ganze Dauerdünnsein einfach enorm […]

Die Schockstarre im Angesicht der Katastrophe

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Aktuelle Nachrichten, Geschlechterfragen

In diesen Tagen entdecke ich Gert Hofstede wieder, den Kulturforscher, der so gut wie alle Weltkulturen durch seinen SPSS-Rechner gejagt und verglichen hat. Seine Dimensionen wie „long term orientation“, „masculinity“, „power distance“ (= Toleranz gegenüber ungleich verteilter Macht), „invidualism“ und „uncertainty avoidance“ (= Abneigung gegen unstrukturierte Situationen) sind ziemlich aufschlußreich und können so manches Verhalten […]