Mord, Amok, Terror: bitte mehr Begriffsschärfe!

Veröffentlicht am 2 KommentareVeröffentlicht in Das Leben an und für sich

Manchmal ist Twitter ja doch zu was gut. Tweetete „wetterfrosch“ doch neulich: Wie kamen wir jetzt von der unterstellten versuchten Herbeiführung einer Sprengstoff-Explosion zum Terror-Begriff? Warn ja nicht mal 3 Typen Recht hat er. Warum immer gleich Terror? Aus gegebenem Anlass („Berliner Polizei nimmt Terrorverdächtige fest„, 9/11-Jahrestag) wollte auch ich kurz festhalten, dass die deutsche […]

Wo bleiben die Wutbürgersongs zur Dauerkrise?

Veröffentlicht am 2 KommentareVeröffentlicht in Das Leben an und für sich, Link des Tages

Die neue Spex hebt mal wieder Bob Dylan aufs Cover. Nicht nur, weil der Kerl bald 70 wird, sondern weil man sich doch zunehmend fragt: was ist eigentlich aus der kritischen, genervten, nörgeligen, unzufriedenen Popmusik geworden? Gibt es eigentlich noch Protestsongs? Und wo sind die dylanesken Songwriter- oder meinetwegen Garage-Band-Persönlichkeiten, die gegen Goldman Sucks, Öldespoten, […]